Komödienstadl 2019

Donaukurier vom 11.11.2019
Text und Bilder von Ludwig Berger

Lentinger CSU-Komödienstadl bringt Dreiakter „Grattler & Sohn“ auf die Bühne der Alten Turnhalle

Lenting (blr) Die Premiere des Stücks „Grattler und Sohn“ war wieder einmal ein Beweis für das Können der Theatergruppe des Lentinger CSU-Komödienstadls.

In dem heiteren Stück geht es zu wie bei einem Verwirrspiel. Die Premierenbesucher waren von dem Stück und den Darstellern begeistert. Die Souffleuse Jutta Tratz erhielt für 25 Jahre aktive Mitarbeit im Lentinger Komödienstadl einen Blumenstrauß und eine Dankurkunde überreicht.

Zum Inhalt: Der Juniorchef des Autohauses Grattler und Sohn, Andreas Grattler (Martin Schneider), geht bei der Führung des Autohauses mit Reparatur-Werkstatt neue Wege. Dass dies nicht immer den Gefallen seines Vaters Erich Grattler findet, ist verständlich. Der Senior ist zeitlebens gewöhnt, im Overall selbst mit Hand anzulegen, während der Junior lieber als Chef seine Angestellten im Anzug dirigiert. Spannungen sind vorprogrammiert.

Auch die Seele des Autohauses, Klara Döderlein (Heidi Conradt), gehört zwar zum Inventar, bekommt aber auch den neuen Wind zu spüren. Die treue Sekretärin kann sich einfach nicht mit einem Computer anfreunden. Gut, dass ihr Mechanikergeselle Kurt (Erwin Brücklmeier) als Allrounder zur Seite steht. Der Schrauber, der sein loses Mundwerk vor allem bei der Kundschaft spazieren gehen lässt, hilft ihr so manches Mal aus der Patsche. Alles wendet sich, als Seniorchef Erich endlich die guten Ratschläge seines Sohnes befolgt und zu „leben“ beginnt. Nach allerlei lustigen Liebesverwirrungen gibt es ein Happy-End. Mehr wird von der Handlung nicht mehr verraten – es gibt schließlich noch zwei weitere Aufführungstermine.

Auf der Bühne sind zu sehen: Martin Schneider (Andreas Grattler und Tontechnik), Sepp Lazarus (Erich Grattler und Regie), Heidi Conradt (Sekretärin Klara Döderlein), Erwin Brücklmeier (Geselle Kurt und Bühne), Pia Meidinger (Franzi und Maske), Theresa Ulrich (Trixi), Tobias Lehner (Kunde Bollmann), Markus Streese (Kunde Pointner), Roland Nerb (Kunde Irlinger) und Petra Brandl (Kundin Irlinger). Hinter der Bühne arbeiten zudem noch Jutta Tratz (Souffleuse), Hans Märkl, Josef Mirlach, Anton Rieger und Anton Zeller (Bühne) mit. Für die Bewirtung sorgen Marlies Gürtner und Matthias Zeller mit ihrem Team. Den Kartenvorverkauf organisiert seit vielen Jahren Josef Gürtner.

Die Komödie in drei Akten von Ulla Kling ist in der Alten Turnhalle in Lenting am Freitag, 15. November, und am Samstag, 16. November, jeweils um 19.30 Uhr zu sehen. Karten an der Abendkasse sind nur noch für die Vorstellung am Freitagabend zu erwerben.

Unterhaltsame Szenen erlebten die Besucher der Premiere des 34. Lentinger Komödienstadls (oben.) Jutta Tratz erhielt für ihren Einsatz als Souffleuse von Theaterleiter Sepp Lazarus (links) und vom CSU-Ortsvorsitzenden Christian Conradt einen Blumenstrauß sowie eine Urkunde.

Unterhaltsame Szenen erlebten die Besucher der Premiere des 34. Lentinger Komödienstadls (oben.) Jutta Tratz erhielt für ihren Einsatz als Souffleuse von Theaterleiter Sepp Lazarus (links) und vom CSU-Ortsvorsitzenden Christian Conradt einen Blumenstrauß sowie eine Urkunde.